Unser Bedürfnis nach Rechtleitung – Teil 1

Unser Bedürfnis nach Rechtleitung – Teil 1
4389 155

Preis sei Allâh dem Erhabenen, der rechtleitet, wen immer Er will. Möge Allâh den Propheten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken. Dieser ist ein Anführer zu den besten und geradlinigsten Wegen und lädt dazu ein, Allâhs Wohlwollen zu erlangen.

Das Bedürfnis des Menschen nach Rechtleitung ist viel größer als nach Essen und Trinken, denn er braucht sie, um in der Welt der Vergänglichkeit zu überleben. Doch Rechtleitung – das ist die Grundlage für ein ewiges Leben im Jenseits. Schaich Al-Islâm Ahmad ibn Taimiyya (Allâh erbarme sich seiner) sagte: „Ein Diener Allâhs bedarf stets der Rechtleitung Allâhs zum geraden Weg. Deshalb muss er Ihn um Führung auf den geraden Weg bitten, denn ohne diese Wegweisung kann der Mensch weder Rettung vor Strafe noch Glück erlangen. Wem eine solche Rechtleitung verwehrt bleibt, der gehört entweder zu denen, die Seinen Zorn auf sich gezogen haben oder fehlgehen. Um solch einen Weg zu finden, bedarf es der Rechtleitung Allâhs.“ Außerdem sagte er: „Allâh der Erhabene sagte zu Seinem Propheten im Anschluss an den Vertrag von Hudaibiyya und den Treueschwur in Ridwân: „Gewiss, Wir haben dir einen deutlichen Sieg verliehen, damit dir Allâh das von deinen Sünden vergebe, was vorher war und was später sein wird, und damit Er Seine Gunst an dir vollende und dich einen geraden Weg leite“ (Sûra 48:1-2). Wenn dies also der Zustand des Propheten gegen Ende seines Lebens war, wie sieht es dann mit dem Zustand der anderen aus?“

Ibn Taimiyya (Allâh erbarme sich seiner) schrieb auch: „Ein Diener Allâhs hat im Gegensatz zu seinem Bedürfnis nach Lebensunterhalt und Sieg es äußerst nötig, Allâh um Rechtleitung zu bitten, um sein Glück, seine Rettung und seinen Erfolg zu sichern; Allâh der Erhabene sorgt für ihn, und wenn diese Versorgung aufhört, stirbt er. Der Tod ist unvermeidlich; erfährt der Mensch Rechtleitung, wird er das Wohlsein vor und nach dem Tod genießen, was seinen Weg zur ewigen Glückseligkeit einschließt. Was den Sieg betrifft, so stirbt er als Märtyrer, falls er bezwungen und getötet wird, während sein Tod eine vollkommene Gnade darstellt. So begreifen wir, dass das Bedürfnis nach Rechtleitung weitaus größer ist als das Bedürfnis nach Sieg und Lebensunterhalt; es gibt keinen Vergleich zwischen ihnen, denn wenn jemand rechtgeleitet ist, gehört er zu den rechtschaffenen Menschen, die Allâh fürchten. Allâh sagt über solche Menschen: „Und wer Allâh fürchtet, dem schafft Er einen Ausweg und gewährt ihm Versorgung, von wo (aus) er damit nicht rechnet“ (Sûra 65:2-3). Darüber hinaus ist solch ein Mensch von denen, die Allâh und Seinen Gesandten unterstützen. Wer Allâh unterstützt, den unterstützt Allâh im Gegenzug und dieser wird einer Seiner Soldaten, die den Sieg davontragen. Deshalb erweist sich dieses Bittgebet um Führung auf den geraden Weg als notwendig. Dieses Gebet beinhaltet auch die Bitte um Lebensunterhalt und Sieg, denn wenn jemand auf den geraden Weg geführt wird, gebietet er das Gute und führt auch andere durch seine Worte, Taten und seiner Sichtweise zum Guten. Eine solche vollkommene Rechtleitung ist das größte Mittel, um Versorgung und Sieg zu erlangen. Somit wird deutlich, dass dieses Bittgebet umfassend ist und alle notwendigen Bedürfnisse einschließt. Dies erklärt auch, weshalb es unzureichend ist, eine andere Sûra als die Al-Fâtiha im rituellen Gebet zu rezitieren, denn die Vorzüge der Al-Fâtiha sind weitaus größer als jedes andere Wort, so wie Rukû und Sudschûd (Beugung und Niederwerfung im rituellen Gebet) weitaus bedeutender sind als alle anderen unterwürfigen Handlungen gegenüber Allâh.“

Darum sollte ein Muslim Allâh stets um Rechtleitung bitten, denn die Bitte um Rechtleitung und Hilfe von Allâh ermöglichen dem Menschen, den Weg zu Allâhs Wohlgefallen und zum Paradies zu beschreiten. Selbst wenn der Mensch mit Rechtleitung begnadet ist, ist es notwendig, seinen Herrn Tag und Nacht um Wegweisung anzurufen und Allâh zu bitten, Standhaftigkeit zu gewähren und die Rechtleitung zu vervollkommnen und aufrechtzuerhalten. Außerdem hat ein Muslim das Bedürfnis, dass seine Bittgebete zu allen Zeiten angenommen werden. Aus diesem Grund bittet ein Muslim Allâh den Erhabenen mehrmals am Tag in allen seinen rituellen Gebeten stets um Wegweisung.

Verwandte Artikel